Grundschule St.Leonhard

Zur Lage des Ortes

St. Leonhard liegt auf 1200 m Meereshöhe und ist 13 Kilometer von der Stadt entfernt.
Einige Schüler*innen sind auf den Beförderungsdienst angewiesen, weil sie in einiger Entfernung zur Schule wohnen.

Die Busverbindungen des öffentlichen Verkehrsdienstes von Brixen nach St. Leonhard sind ausreichend und werden von den Schülern und Lehrkräften auch bei Lehrfahrten genutzt.

Brixen ab: 06.25 Uhr  07.45 Uhr        12.10 Uhr        13.27 Uhr        16.05 Uhr        17.20 Uhr

St. Leonhard ab: 07.00 Uhr    08.20 Uhr        12.45 Uhr        14.00 Uhr        16.40 Uhr            17-55 Uhr

Besondere Kennzeichen der Schule

Das Schulhaus wurde um 1960 neben der Kirche erbaut und immer wieder renoviert. Glücklicherweise hat es seinen ursprünglichen Charakter nicht verloren. Die Aussicht, die Ruhe, die Einbettung in die Natur und die nähere Umgebung verleihen der Schule eine einmalige Idylle.

Das Schulgebäude wurde im Jahre 2011 um – bzw. ausgebaut und entspricht nunmehr den nötigen Anforderungen.

Der Kindergarten, den es bis dahin in St. Leonhard gab, hat seine Tore geschlossen. Die frei gewordenen Räume werden einerseits von der Schule selbst als Bewegungsraum, andererseits vom Jugendverein genutzt.

Im ersten Stockwerk liegen zwei Klassenräume und die Nasszellen. Ein Raum ist dem Italienischunterricht vorbehalten und als „Laboratorium“ konzipiert, der zweite hingegen ist dem Englischen Bereich und der Kunst und Technik vorbehalten.

Im zweiten Stock hingegen liegen zwei Klassenräume, die als Lernräume für die Sprache Deutsch und für die Mathematik/Naturwissenschaft konzipiert sind. Die Kinder begeben sich demnach laut Stundenplan in den „Fach- oder Lernraum“ und finden dort eine vorbereitete Umgebung vor.

 

An der Schule gibt es leider keine Turnhalle. Die Lehrer*innen wandern mit den Kindern einmal in der Woche in die Sporthalle der Grundschule von St. Andrä.

 

Eine Raumpflegerin ist für die Reinigung des Hauses zuständig Die Schneeräumung oder aber die Wartung des Hauses übernimmt die Gemeindeverwaltung.

 

Das Konzept des „selbstorganisierten Lernens“

Das Konzept zielt vor allem darauf ab, die individuellen Fähigkeiten jedes Einzelnen zu erkennen und darauf zu reagieren. Damit dies erfolgen kann, sind von den Lehrkräften diagnostische Fähigkeiten gefordert. Die gezielte Lernbegleitung besteht aus Lern- und Entwicklungsgesprächen mit den Kindern, aus denen ihr Wissen, Können und Sein hervorgehen. Mit diesem Ansinnen nehmen die Selbstständigkeit und Selbstverantwortung der Kinder nach dem Motto „nimm dein Lernen in die Hand“ zu.

Ein Baustein des selbstorganisierten Lernens stellt die Freiarbeit dar. Diese macht aus dem gewohnten Klassenraum eine Werkstatt, in der Materialien aufliegen, die dem weiteren Wissenserwerb dienen und die fachliche Begleitung der Lehrkräfte voraussetzen. Im Werkstattlernen wird passgenau auf die Kinder reagiert: sie bekommen das, was sie brauchen, nicht das, was sie schon beherrschen und auch nicht das, wofür sie noch nicht bereit sind. Die effiziente Zusammenarbeit unter den Kindern wird in diesem Ambiente ermöglicht und damit auch die Bündelung und Potenzierung der Ressourcen.

In der Werkstattarbeit teilen sich die Mädchen und Buben die Arbeit zeitlich ein, planen diese, führen sie durch und reflektieren sie.

Die Klassen der Grundschule sind jahrgangsgemischt. Dies ist der Übernahme von Verantwortung dienlich, der Unterstützung der Mitschüler*innen durch die Wiederholung der Lerninhalte oder der Erklärung derselben. („bei Fragen zuerst meine Mitschüler fragen, dann die Lehrperson“).

Vereine
Die Vereine arbeiten mit denen von St. Andrä eng zusammen.
Es gibt keinen eigenständigen Verein, wohl aber einen Jugendclub.

Lehrmittelbestand
Der Lehrmittelbestand der Schule reicht aus. Die Schüler*innen nutzen die Klassenbibliothek, sowie die Ortbibliothek in St. Andrä und Brixen.

Ausspeisung
Die Kinder erhalten an den Tagen mit Nachmittagsunterricht (Dienstag und Donnerstag oder bei Wahlfach) das Essen im Hotel „Fernblick“, das in geringer Entfernung zur Schule liegt.

 

Beförderungsdienst
Ein Teil der Kinder wird befördert. Die Aufsicht der Fahrschüler wird gewährt.

 

Der Stundenplan

U-Einheiten

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

07.45 – 08.45

08.45 – 09.45

09.45 – 10.15

10.15 – 10.35

P

A

U

S

E

10.35 – 11.35

11.35 – 12.35


13.30 – 14.30

14.30 – 15.30

Stundentafel von Albeins

Fach

1.Klasse

2.Klasse

3.Klasse

4.Klasse

5.Klasse

Deutsch

6,5

6

6

5

5

Mathematik

6

6

6

4,5

4,5

GGN

3

3

3

3

3

Kunst und Technik

1,5

1,5

1,5

1,5

1,5

Bewegung und Sport

2,5

2

2

1.5

1.5

Musik

1

1

1

1

1

Englisch

2

2

Italienisch

1

4

4

5

5

Religion

2

2

2

2

2

Pflichtquote

1.5

1,5

1,5

1,5

1,5

Summe

25

27

27

27

27

 

 

ZIB (Zentrum für Information und Beratung)

Wir bieten an:

  • Informationen zur Lernberatung, weiteren Schullaufbahn und Berufsorientierung;
  • Systemisch-lösungsorientierte Beratung im persönlichen, sozialen und schulischen Bereich,

Hilfestellungen in Konfliktsituationen

  • Verschiedene Projekte zu Prävention und Intervention:
  • Präventionsarbeit in der Mittelschule

1.Klassen:        – „Gesundes Klassenklima“

                           – Projekt zur „sexuellen Bildung“

2.Klassen:         – „Wenn Worte Waffen werden“

3.Klassen:         – „Ich sage Nein“ – für Mädchen

                           – „Ein Nein ist ein Nein“ – für Buben

  • Interventionsarbeit in der Mittelschule:

Time-Out Modelle (individuelle Begleitung und Beratung):

  • Schulhauscafé
  • Kreatives Arbeiten/Upcycling
  • Präventionsarbeit für Lehrpersonen und Eltern

Hinschauen und Handeln! Fortbildung zu Mobbing und Cybermobbing

  • Elternabend (2 Stunden)
  • Fortbildung für Lehrpersonen (4 Stunden)

 

WER?

Manuela Ciuca, Heidi Kofler, Veronika Faller und Barbara Kofler

 

FÜR WEN?

Schüler*innen, Eltern und Lehrpersonen des gesamten Schulsprengels

 

WO?

im ZIB-Raum (Erdgeschoss der Mittelschule) und an der Grundschule St. Leonhard

 

WIE?

persönlich ansprechen, über das Sekretariat und / oder per E-Mail anmelden

 

WANN?

Barbara Kofler (Sozialpädagogin)

individuell nach Vereinbarung

Kontaktadresse: barbara.kofler3@schule.suedtirol.it

Schwerpunkte:

individuelle Beratung

Timeout lernen im Schulcafé und kreatives Arbeiten/Upcycling
Berufsorientierung

 

Heidi Kofler

nach Vereinbarung Montag, Mittwoch und Donnerstag, jeweils 3. Stunde

Kontaktadresse: heidi.kofler3@schule.suedtirol.it

Schwerpunkte:

systemisch-lösungsorientierte Beratung

 

Manuela Ciuca

nach Vereinbarung Dienstag und Mittwoch 3. Stunde und Freitag, 2. Stunde

Kontaktadresse: ciuca.manuela@yahoo.it

Schwerpunkte:

systemisch-lösungsorientierte Beratung

Lernberatung / Lerncoaching

 

Veronika Faller

Jeden Freitag an der Grundschule St. Leonhard von 8:15 bis 10:15 Uhr,

eventuell anonyme Telefongespräche möglich,

gerne auch flexible Orts- und Zeittermine an anderen Wochentagen nach Vereinbarung

unter folgender Nummer 346 1730515 oder

Kontaktadresse: veronika.faller@schule.suedtirol.it

Schwerpunkte:

Stärkung der eigenen Fähigkeiten

Begleitung für selbstbestimmtes, sinnerfülltes Leben

Achtsames Hinhören und Hinspüren

Umgang mit Krisen

Unser Schuljahr in Bildern

Allgemein

ZIB

ZIB – Zentrum für Information und Beratung Wir bieten an: ·        Informationen zur Lernberatung,

Weiterlesen »
Allgemein

ABO+

Südtirol Pass ABO+ Südtirol Pass abo+ für das Schuljahr 2022 / 2023 Liebe Eltern,

Weiterlesen »